Die Geissens und das Pokern

Die Geissens sind mittlerweile bekannt wie ein bunter Hund in Deutschland. Bekannt geworden sind die Millionäre durch ihre eigene Sendung auf RTL2 und immer wieder gibt es Neues und Spannendes über Carmen und Robert zu berichten. Und nun pokern die Geissens bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr auf RTL2. “Die Geissens – PokerStars.de Spezial” wird die Sendung heißen und gespielt wird gegen Rapper Kay One, Drag-Queen Olivia Jones, Model Monica Ivancan und auch Stefan Effenberg wird mit am Tisch sitzen.

Es wird also alles in allem eine illustere Runde sein, die sich da zum Pokern treffen wird.

Ob der Anreiz bei diesem Spielern aber das Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro ist, dass sie zum Mitmachen bewegt, darf wohl angezweifelt werden. Was ist für die Geissens schon ein Betrag von 100.000 Euro ? Ort des Geschehens wird diesmal Tirol sein und da ist es im “Vorwinter” bekanntlich auch sehr schön. Einen genauen Sendetermin gibt es dagegen allerdings noch nicht.

Und damit stellt sich dann wieder die Frage, ob die Geissens wohl Stefan Raab beerben wird ? Der beliebte Moderator wird ab nächstem Jahr nicht mehr im Fernsehen zu sehen sein und es gab immer mal wieder Spekulationen über eine mögliche Übernahme der Geissens der Stefan Raab Sendung  “TV Total PokerStars.de Nacht” . Ob es dazu kommen wird ? Man wird sehen …

Titan Poker

Die WSOP in Berlin

Das größte Main Event wird in dieser Session in unserer Hauptstadt Berlin ausgetragen. Alles in allem gibt es 10 Bracelets zu gewinnen. Und es ist davon auszugehen, dass viele der großen deutschen Pokerspieler hier mit dabei sein werden.
Bereits heute ist für einige der Turniere dort die Anmeldung dann bereits geschlossen. Und so muß man spätestens 14 Tage vor Beginn des Turnieres sein Ticket gekauft haben. Zwar kann man auch vor Ort dann noch Tickets kaufen, wenn aber alle Plätze bereits besetzt sind, so geht man eben leer aus.

Wer noch am überlegen ist, hier nochmal der Zeitplan :

 
<table width=”100%”>
<tbody>
<tr>
<td>Datum</td>
<td>Uhrzeit</td>
<td>Event</td>
<td>Buy In</td>
</tr>
<tr>
<td>Thursday, Oct. 8</td>
<td>2 p.m.</td>
<td>Event #1: Six-Handed No-Limit Hold’em</td>
<td>€2,200</td>
</tr>
<tr>
<td>Friday, Oct. 9</td>
<td>10 a.m.</td>
<td>Event #2: „The Oktoberfest“ No-Limit Hold’em Flight A</td>
<td>€550</td>
</tr>
<tr>
<td>Friday, Oct. 9</td>
<td>7 p.m.</td>
<td>Event #2: „The Oktoberfest“ No-Limit Hold’em Flight B</td>
<td>€550</td>
</tr>
<tr>
<td>Saturday, Oct. 10</td>
<td>10 a.m.</td>
<td>Event #2: „The Oktoberfest“ No-Limit Hold’em Flight C</td>
<td>€550</td>
</tr>
<tr>
<td>Saturday, Oct. 10</td>
<td>7 p.m.</td>
<td>Event #2: „The Oktoberfest“ No-Limit Hold’em Flight D</td>
<td>€550</td>
</tr>
<tr>
<td>Sunday, Oct. 11</td>
<td>4 p.m.</td>
<td>Event #3: Eight-Handed Pot-Limit Omaha</td>
<td>€3,250</td>
</tr>
<tr>
<td>Monday, Oct. 12</td>
<td>4 p.m.</td>
<td>Event #4: „Monster Stack“ No-Limit Hold’em</td>
<td>€1,650</td>
</tr>
<tr>
<td>Tuesday, Oct. 13</td>
<td>4 p.m.</td>
<td>Event #5: Mixed Event</td>
<td>€2,200</td>
</tr>
<tr>
<td>Wednesday, Oct. 14</td>
<td>4 p.m.</td>
<td>Event #6: No-Limit Hold’em</td>
<td>€3,250</td>
</tr>
<tr>
<td>Thursday, Oct. 15</td>
<td>4 p.m.</td>
<td>Event #7: Pot-Limit Omaha</td>
<td>€550</td>
</tr>
<tr>
<td>Friday, Oct. 16</td>
<td>4 p.m.</td>
<td>Event #8: Turbo No-Limit Hold’em w/ Reentry Flight A</td>
<td>€1,100</td>
</tr>
<tr>
<td>Saturday, Oct. 17</td>
<td>12 p.m.</td>
<td>Event #8: Turbo No-Limit Hold’em w/ Reentry Flight B</td>
<td>€1,100</td>
</tr>
<tr>
<td>Sunday, Oct. 18</td>
<td>12 p.m.</td>
<td>Event #9: WSOP Europe Main Event Flight A</td>
<td>€10,450</td>
</tr>
<tr>
<td>Monday, Oct. 19</td>
<td>12 p.m.</td>
<td>Event #9: WSOP Europe Main Event Flight B</td>
<td>€10,450</td>
</tr>
<tr>
<td>Wednesday, Oct. 21</td>
<td>4 p.m.</td>
<td>Event #10: High Roller</td>
<td>€25,600</td>
</tr>
<tr>
<td>Thursday, Oct. 22</td>
<td>12 p.m.</td>
<td>WSOP Europe Main Event Day 4 (play to final table)</td>
<td>–</td>
</tr>
<tr>
<td>Friday, Oct. 23</td>
<td>12:00 p.m.</td>
<td>High Roller Final Table</td>
<td>–</td>
</tr>
<tr>
<td>Saturday, Oct. 24</td>
<td>12:00 p.m.</td>
<td>WSOP Europe Main Event Final Table</td>
<td>–</td>
</tr>
</tbody>
</table>

Training für die WSOP

Die WSOPE in Berlin steht in den Startlöchern. Und auch in diesem Jahr werden wohl wieder einige Spieler zum allerersten Mal mit dabei sein. Jeder will natürlich ein Bracelet gewinnen, doch das ein neuer Spieler eines der vielen Turniere gewinnen wird, ist mehr als unwahrscheinlich. Doch natürlich will jeder zumindest so gut wie möglich abschneiden.

Was also her muß ist, Training, Training und nochmal Training !
Und genau das dachte sich auch das Gaming Institute und so wurden drei Workshops ins Leben gerufen. Hier kann man dann die eigenen Pokerfähigkeiten kurz vor dem Main Event noch einmal auf Vordermann bringen. Und das hier hinzugewonnene Wissen dürfte einem natürlich auch über die WSOP Zeit hinaus noch von Nutzen sein dürfen.

Am Potsdamer Platz im Scandic Hotel werden die Workshops stattfinden. Dabei wird jeder der drei Tage unter einem besonderen Motto stehen. Der erste Tag wird am 15. Oktober stattfinden. Er wird geleitet vom Gründer des Gaming Institutes, Stephan Kalhamer. Er geht über insgesamt 7 Stunden und kostet 350 Euro.
Felix Schneiders (xflixx) vom Team Poker Stars Pro macht dann am Freitag weiter und erklärt die verschiedenen Strategien im Ring Game. 600 Euro muß man hier berappen, will man mit von der Partie sein. Und beim dritten Trainingstag geht es dann bei Jan Heitmann um das schnelle Kategorisieren von Gegnern. Und auch dieser Tag kostet für 7 Stunden 600 Euro.
Es soll an allen Tagen wenig Theorie, dafür umso mehr Praxis geben.

CAPT Linz

In Linz wird wieder gepokert was das Zeug hält. Für insgesamt fünf Tage werden sich nun die besten Pokerspieler und Pokerspielerinnen messen. Heute geht Sie los die Casinos Austria Poker Tour (CAPT) 2015.
Was hier fehlt ist ein garantiertes Preisgeld. Doch die Veranstalter gehen davon aus, dass am Ende 150.000 Euro stehen bleiben werden. Für einen recht geringen Beitrag, kann man ab heute bis zum 13. September pokern was das Zeug hält.

Den Startschuß gibt heute ein Deepstack Texas Holdem Turnier, mit einem Buy In von 150 Euro. Dieses zweitägige Event ist also der Auftakt für das Main Event am Freitag. Der Buy-In am Freitag liegt dann bei 500 Euro. Und dann am Sonntag kann man sich auf das große Finale freuen.

Im Vorfeld wurden bereits einige Satellites für dieses Turnier ausgespielt. Hier konnte man sich bis zum 3.September mit einem Startgeld von nur 50 Euro beteiligen. Wieviele Spieler nun wirklich an den Start gehen werden, ist noch nicht bekannt. Doch es kann sich nun ja nur noch um wenige Stunden handeln, bis auch dieses Geheimnis gelüftet wird …

EPT Barcelona

Kaum versieht man sich, ist die Zeit schon wieder vorüber. Und so auch bei der EPT in Barcelona. Man hat das Gefühl es ging gerade erst los, aber bereits jetzt ist es schon wieder vorbei und die EPT in Barcelona ist Geschichte. Am Ende konnte der ehemalige Full-Tilt-Pro John Juanda  den Sieg einstreichen und damit auch eine Siegprämie in Höhe von über 1 Million Euro. Damit gehört er nun zu den erfolgreichsten Pokerspielern überhaupt.

Denn es war die größte EPT aller Zeiten. Noch nie beteiligten sich so viele Spieler an der EPT und noch nie lag soviel Geld im Preispool : Über 8,2 Millionen Euro lagen im Preispool. Nach 5 Tagen waren dann von 1.694 Startern noch 9 Spieler übrig, die um den Sieg kämpften. Und jeder dieser neun Spieler wußte, dass es die Summe von 104.000 Euro bereits sicher hatte.

Und so ging der Final Table dann am Ende aus :

1 John Juanda US €1.025.092 (D)
2 Steven Warburton UK €94.1613 (D)
3 Frederik Jensen Denmark €810.294 (D)
4 Denys Shafikov Ukraine €405.100
5 Rainer Kempe Germany €320.400
6 Andreas Samuelsson Sweden €253.900
7 Amit Touma Lebanon €194.100
8 Mario Sanchez Spain €137.080
9 Victor Bogdanov Russia €104.000