WSOPE Main Event mit enttäuschenden Besucherzahlen

Die Betreiber der WSOPE und auch die Spielbank in Berlin dürften bitterlich enttäuscht sein, den man hatte sich hier wirklich mehr erwartet. Am Tag 1A beim Main Event der WSOPE fanden sich gerade einmal läppische 104 Spieler ein. Enttäuschung pur !
Jeder von diesen 104 Spielern leistete jedoch einen Buy-In in Höhe von 10.500 Euro und so sind im Preispool nun bereits über 1 Million Euro. Vorallem deutsche Spieler sucht man fast vergebens unter diesen 104 gestarteten Spielern. Dafür sind einige der internationalen Profis mit am Start.
Nun kann man nun nur Vermutungen anstellen voran das wohl liegen kann : Ist der hohe Buy-In Schuld oder steckt vielleicht ein anderer Grund dahinter ? Nun geht es mit Tab 1B weiter und es bleibt abzuwarten, wie es nun weitergeht.

Einige der bekannteren Spieler die mit am Start beim Tag 1A waren sind : Adrian Mateos, Martin Jacobsen, Fedor Holz, Ben Sulsky, Jan Heitmann und Anton Wigg . Doch von diesen Namen sind längst nicht mehr alle mit von der Partie. 57 Spieler sind am Ende von Tag 1A noch mit im Rennen.

Titan Poker

Super XL Series von 888poker

Ende Januar 2016 wartet wieder ein Großereignis auf die Pokerspieler. Die  Turnierserie Super XL von 888poker wird dann starten. Mit einem sehr geringen Betrag ist es möglich einen sehr großen Betrag von insgesamt 3 Millionen Dollar zu gewinnen. Hauptattraktion wird natürlich hierbei das Main Event sein.

Für nur 1 Cent zum Main Event

Wer beim Main Event mit dabei sein möchte, der kann entweder einen Buy-In in Höhe von  1.050 Dollar zahlen oder aber nur einen  einzigen Cent. Und wer für nur einen Cent beim Main Event mit dabei sein möchte, der kann sich einfach über die Satellites qualifizieren. Und darin liegt auch der Grund, warum die Turnierserie bereits jetzt bekannt gegeben wurde : die Satellites um sich für nur einen Cent zu qualifizieren sind gestartet.

Im vergangenen Jahr waren 1.800 Spieler beim Main Event mit von der Partie gewesen und der Gewinner bekam am Ende 200.000 Dollar. Das Main Event wird übrigens am 31. Januar 2016 starten und man hofft natürlich die Vorjahreszahlen wieder übertreffen zu können.

Es gibt insgesamt sechs unterschiedliche Satellitesstufen. Bei der niedrigsten der sechs Stufen liegt man bei nur 1 Cent, die “teuerste der Stufen” liegt bei 30 Euro. Bei einem Sieg bekommt man dann ein Ticket für das Super XL Series Main Event im Januar.

 

WSOP Europe in Berlin

Am 8. Oktober war es soweit und in Berlin startete die WSOP. Los ging es dann gleich mit dem ersten Bracelet. 197 Spieler waren beim €2.200-Six-Max-Turnier mit dabei, doch am Ende waren dann nur noch 35 Spieler davon übrig. Und es waren einige bekannte Pokerspieler mit von der Partie, die bereits jetzt nicht mehr mit von der Partie sind.
So mussten sich beispielweise Brian Hastings, Thomas Mühlöcker, Ismael Bojang, Kevin MacPhee,Sylvain Loosli, Martin Jacobson und auch Dominik Nitsche bereits verabschieden und haben somit keine Chance mehr auf den Gewinn des Turnieres.

Am Ende werden 21 Plätze ausgezahlt. Da noch 35 Spieler im Rennen sind, werden am Ende 14 Spieler also leer ausgehen. Hier die momentanen Top 10 Plätze :
<table>
<tbody>
<tr>
<td>Oliver Price</td>
<td>UK</td>
<td>171.100</td>
</tr>
<tr>
<td>Frederic Schwarzer</td>
<td>Germany</td>
<td>122.900</td>
</tr>
<tr>
<td>Alexander Debus</td>
<td>Germany</td>
<td>112.000</td>
</tr>
<tr>
<td>Giacomo Fundaro</td>
<td>Italy</td>
<td>104.600</td>
</tr>
<tr>
<td>Ongun Can Yagci</td>
<td>Germany</td>
<td>86.000</td>
</tr>
<tr>
<td>Stephen Chidwick</td>
<td>UK</td>
<td>84.200</td>
</tr>
<tr>
<td>Massimiliano Pescatori</td>
<td>Italy</td>
<td>75.300</td>
</tr>
<tr>
<td>Benjamin Einert</td>
<td>Germany</td>
<td>72.500</td>
</tr>
<tr>
<td>Artur Koren</td>
<td>Austria</td>
<td>70.800</td>
</tr>
<tr>
<td>Sebastian Malec</td>
<td>Poland</td>
<td>60.400</td>
</tr>
</tbody>
</table>