Über €3,7 Millionen im Casino de Monte Carlo erbeutet

Einem Trio von Betrügern war es zwischen April 2014 und Juni 2015 gelungen über 3,7 Millionen Euro zu erbeuten.

Die drei Betrüger sind Sajid Rashid, Qamar Hussain und Zahidul Haque Khan . Sajid Rashid und Qamar Hussain sind nun für jeweils 30 Monate hinter schwedischen Gardinen, Zahidul Haque Khan wird für 10 Monate kein Sonnenlicht mehr sehen.
Und Sajid Rashid ist kein Unbekannter. Insgesamt nutzt der Mann 28 unterschiedliche Identitäten und ist in London bereits in zahlreichen Casinos gesperrt. Außerdem saß er in England bereits schonmal hinter Gittern – damals waren es 14 Monate wegen Casinobetrugs .

Doch was taten die drei ?

Sie kauften Jetons zu 10 Euro und steckten Sie unauffällig ein. Am Roulettetisch packten Sie diese dann wieder aus und dort gingen Sie als 1.000 Euro Jetons durch. Denn die Jetons am Roulettetisch haben keine Beschriftung. Und so sammelten sie Millionen.

Titan Poker

EPT Prag

Die Pokerwelt freut sich derzeit auf die in Kürze stattfindende EPT in Prag. Denn nunmehr dauert es nur noch 3 Tage bis die EPT in Prag starten wird. Los geht es am 5. Dezember und das Event wird bis zum 16. Dezember laufen.
Die Spieler kommen immer sehr gerne wieder nach Prag, da hier neben dem Pokern noch ein tolles Ambiente und Programm geboten wird. Man kann sich auch als Besucher auf einiges freuen.

Hier der Turnierplan :

Eureka Main Event (5. – 10. Dezember 2015) – €1.100
Super High Roller (8. – 10. Dezember 2015) – €50.000
Eureka High Roller (9. – 10. Dezember 2015) – €2.200
EPT Main Event (10. – 16. Dezember 2015) – €5.300
Single Day High Roller (11. Dezember 2015) – €25.500
EPT High Roller (14. – 16. Dezember 2015) – €10.300

Das Hilton Prague Hotel wird Austragungsort sein. Und eines sei noch am Rande erwähnt : Es wird auch ein Charity Turnier für den guten Zwecke geben. Mit einem Beitrag von nur 150 Euro kann jeder mit dabei sein. Und auch einige Pokerprofis lassen sich hier blicken. So haben sich bereits jetzt Jason Mercier, Chris Moneymaker und auch Vanessa Selbst angekündigt. Der Erlös soll dann an „Right To Play“ fliessen.