Allgemein

EPT Wien, Tag 4

Bei der EPT in Wien ist mittlerweile Tag 4 angebrochen und nur noch 17 Spieler sind mit dabei. Und besonders erfreulich : ein deutscher Spieler hat die Führung übernommen.

Hier der Chipcount der verbliebenen 17 Spieler :

Timo Pfutzenreuter Germany 3.837.000
Pablo Gordillo Spain 3.582.000
Anthony Ghamrawi Austria 2.790.000
Simeon Naydenov Bulgaria 2.324.000
Frei Dilling Denmark 2.280.000
Gavin O’Rourke Ireland 2.071.000
Dan Murariu Romania 1.660.000
Umberto Vitagliano Italy 1.653.000
Johnny Lodden Norway 1.130.000
Marko Neumann Germany 1.096.000
Rumen Nanev Bulgaria 1.003.000
Roman Korenev Russia 967.000
Andras Kovacs Hungary 903.000
Patrick Fasching Austria 560.000
Sebastian Panny Austria 498.000
Mike Adamo Turks & Caicos Islands 494.000
Oleksii Khoroshenin Ukraine 437.000
Titan Poker

Die zweite Runde bei der WCOOP beginnt

Das nächste Wochenende soll wieder mit frühlingshaften Temperaturen beginnen und außerdem wartet noch die zweite Runde der WCOOP auf uns. Ein Preispool von 9 Millionen Dollar wird garantiert und viele spannende neue Turniere warten auf die Spieler.

Am Sonntag um 15:30 Uhr (ET) startet das Main Event mit einem Buy-In von 2100 Dollar. Aber, wie von Pokerstars nicht anders erwartet wird, so gibt es auf einige Satellites für das Main Event. Hier kann man für weitaus weniger Geld beim Main Event mit dabei sein.
Beim Main Event gibt es einen Anteil von 2 Millionen Dollar.

Los geht es am Freitag den 28. März um 13 Uhr mit einem 109 Dollar No Limit Holdem Turnier. Das 215$+R NLHE startet dann um 17 Uhr.

Aber es wird nicht nur die Pokervariante Texas Hold`em gespielt werden. Ein 700$+R Pot Limit Omaha 6-max Turbo-Turnier steht auch auf dem Programm. Und hier kann man dann ein Ticket für das World Championship of Online Poker 2014 Main Event gewinnen.

Die Never Ending Story von Full Tilt

Drei ganze Jahre ist es nun bereits her – der Black Friday, an dem die Konten der Full Tilt Spieler eingefroren wurden. “Einmal Hin und einmal Her – das ist nicht schwer” – und so war es auch hier. Ein ewiges Vor und Zurück. Und viele Spieler haben nun immer noch Gelder, die auf den Konten eingefroren sind.

Endlich , endlich ist nun Hoffnung in Sicht. Die Spieler sollen endlich an ihr Geld kommen. Am 28. Februar diesen Jahres hat die Garden City Group (GCG) mit der Auszahlung begonnen. Die Hoffnung bei den Spielern ist nun groß, endlich an ihr Geld zu kommen. Aber vielleicht sollte man sich noch nicht zu früh freuen. Es kann nun immer noch einige Zeit dauern, bis man endlich über sein Geld verfügen kann. So liefen vorab einige Testläufe, denn es ist nicht klar, ob die Bankdaten nach dieser langen Zeit noch aktuell sind.
Der ein oder andere Spieler wird also einen Testbetrag von wenigen Cent auf seinem Bankkonto vorfinden. Dann im Anschluss bekommt er wohl eine Email mit dem Hinweis, dass die Summe, die sich am 15. April vor zwei Jahren auf dem eigenen Full Tilt Konto befand, ausgezahlt wird.

Ist der Test negativ verlaufen, so bekommt der Spieler erst eine Email, mit der Bitte seine Bankdaten zu korrigieren. Was in denen Fällen passiert, in denen die Emailadresse nicht mehr aktuell ist, wissen wir aktuell nicht.
Und auch wissen wir nicht, was in den Fällen passiert, in denen der Spieler ein anderen Betrag angegeben hat, wie Full Tilt angegeben hat ….

Pokerstars bekommt Lizenzen für Bulgarien

Pokerstars hat es geschaftt, man hat eine Lizenz zum legalen Anbieten von Poker von der Bulgarian State Gambling Commission (SGC) erhalten.
Bis jetzt hat man Lizenzen für Frankreich, Dänemark, Italien, Spanien, Estland, Belgien, Deutschland, Malta und auf der Isle of Man und nun kommt eben noch eine für Bulgarien hinzu.

Head of Corporate Communications bei PokerStars, Eric Hollreiser dazu : “Bulgarien ist sehr vielversprechend. Poker ist dort extrem populär und gerade in letzter Zeit haben wir einige gute Resultate von bulgarischen Spielern gesehen, darunter Dimitar Danchev, der 2013 das PCA Main Event für $1.859.000 gewann.”

Glaubt man Pokerstars, so hat sich neben Pokerstars nur betfair für eine Lizenz in Bulgarien beworben.
Bulgarien wurde aufgrund einer Gesetzesänderung im vergangenen Jahr besonders attraktiv. Man änderte die Steuer von 15 Prozent auf den Umsatz hin zu 20 Prozent auf den Gewinn.

Mitte letzen Jahres wurde die Domain von Pokerstars geblockt und die Bulgarian State Gambling Commission (SGC) hat PokerStars auf eine Blacklist gesetzt. Zum jetzigen Zeitpunkt befindet man sich zwar noch auf dieser Liste aber mit der neuen Lizenz dürfte es nun nicht mehr lange dauern, bis man von dieser Liste verschwindet.

EPT in Wien

Die EPT ( Europena Poker Tour ) ist vom 19. bis zum 29. März in Wien zu Gast. 40 verschieden Events wird es in diesem Jahr geben. Und auch wer nicht das ganz große Geld hat, kann mit dabei sein, denn Pokerstars bietet einige Satellites für die EPT an.

Pokerstars organisiert zwei Freerolls. Die besten Spieler bekommen dann ein Reisepaket. Und für nur 1,10$ oder 100 FPP (das sind die Treuepunkte auf Pokerstars) kann man mit dabei sein. Und bei diesen sehr sehr geringen Einstandkosten kann auch wirklich jeder dabei sein. Egal ob Anfänger oder Profi. Und jeder kann an soviel Satellites wie er möchte teilnehmen. Hier gibt es keinerlei Beschränkung.
Besonders erfreulich an der EPT in Wien ist auch die vergleichsweise kurze Anfahrtstrecke, die jeder deutsche Spieler hat. Und man spricht deutsch …

Seit die EPT in Wien war, sind bereits drei Jahre vergangen. Zeit also, dass die EPT mal wieder in der schönen Stadt halt macht. Der deutsche Student Michael Eiler war vor drei Jahren der glückliche Gewinner, der 586 bezwingen konnte. Er bezwang damals auch PokerStars Pro Daniel Negreanu am Finaltisch und gewann 700.000 Euro.

TV Total Pokerstars Nacht

Am 4.2 war es mal wieder soweit und auf Pro Sieben lief eine Folge der TV Total Pokerstars Nacht. Und das erste Mal seit zwei Jahren konnte mal wieder der online Qualifikant das Spiel für sich entscheiden. Auf dem dritten Platz landete am Ende Stefan Raab.

Und es war diesmal schon die 36. TV Total Pokerstars Nacht, die auf dem Programm stand. Mit dabei waren neben Stefan Raab noch Elton,  Frank “Buschi” Buschmann,  Tom Beck,  Kickboxweltmeisterin Dr. Christine Theiss und der online Qualifikant.

Gaby Sanejstra war die Dealerin. Für den fachmännischen Kommentar sorgten EPT-Turnierdirektor Thomas Lamatsch, Michael Körner und Natalie Hof.

 

Hier das komplette Ergebnis :
<table>
<tbody>
<tr>
<td>1.</td>
<td>Qualifikant Christian</td>
<td>€50.000</td>
</tr>
<tr>
<td>2.</td>
<td>Christine Theiss</td>
<td>€20.000</td>
</tr>
<tr>
<td>3.</td>
<td>Stefan Raab</td>
<td>€15.000</td>
</tr>
<tr>
<td>4.</td>
<td>Elton</td>
<td>€10.000</td>
</tr>
<tr>
<td>5.</td>
<td>Tom Beck</td>
<td>€5.000</td>
</tr>
<tr>
<td>6.</td>
<td>Frank Buschmann</td>
<td>€0</td>
</tr>
</tbody>
</table>

European Poker Awards 2013

Ja, ihr habt schon richtig gelesen, es geht um die European Poker Awards 2013, die nun vergeben wurden.  Und auch Deutschland ging in diesem Fall nicht leer aus und zwei deutsche Spieler konnten sich über eine Auszeichnung freuen.

 Ole Schemion freut sich über die Auszeichnung als Spieler des Jahres.  Bei dieser Auszeichnung wurde der Sieger nicht durch eine Jury bestimmt sondern alleine durch das GPI Ranking . 14 Finale Tables konnte Ole auf seinem Konto verbuchen. Damit lag er noch vor Daniel Negreanu.

Philipp Gruissem freut sich über die beste Turnierleistung. 3 Highroller-Turniere mit rund 4,6 Millionen Dollar Preisgeld stehen bei ihm zu Buche.

Toby Lewis, alias  810ofclubs  freut sich über die Auszeichnung ” Internetspieler des Jahres ” .

 

Hier noch einmal eine komplette Auflistung :
Rookie des Jahres : Adrian Mateos Diaz
Poker-Persönlichkeit des Jahres : Roger Hairabedian
Europas Spielerin des Jahres : Ana Marquez
Europas Spieler des Jahres : Ole Schemion
Beste Turnierleistung : Philipp Gruissem
Internetspieler des Jahres : Toby “810ofclubs” Lewis
Auszeichnung für Lebensleistung :  Barny Boatman
Poker-Business Person des Jahres  : Neil Johnson, PokerStars
Poker-Event des Jahres Full Tilt Poker Galway Festival

US Full Tilt Spieler bekommen endlich Geld

Full Tilt Poker ist mittlerweile ein leidiges Thema geworden.  So viele Menschen warten seit dem schwarzen Freitag 2011 auf ihr Geld, dass eingefroren auf ihren Full Tilt Pokerkonten liegt.

Aber nun endlich ein Lichtblick für die US Full Tilt Spieler :  über  80 Millionen Dollar wurden nach einer Meldung der Poker Player Alliance nun durchgewunken.

Betroffen waren damals im April 2011 PokerStars, Full Tilt und Ultimate Bet / Absolute Poker, die vom FBI vom Netzt genommen wurden. Pokerstars zahlte recht schnell aus, aber Full Tilt Poker fehlte einfach das Geld. Immerhin geht es um eine Gesamtforderung von  rund 180 Millionen Dollar. Dann endlich ein kleiner Lichtblick : Ende 2012 kaufte Pokerstars  die Besitztümer von Full Tilt komplett auf und wollte die Gelder für die Auszahlungen zur Verfügung stellen. Doch die Auszahlungen sollte nicht Pokerstars vornehmen sonden – wie in den USA so üblich – ein Auszahlungsadministrator : in diesem Fall die Garden City Group (GCG).

Dann ab dem März 2013 konnten die ehemaligen Spieler ihre Forderungen einreichen. Es gibt Forderungen in Höhe von 82 Millionen Dollar ! Und endlich nun in den kommenden Tagen will die GCG denn Spielern mitteilen wann und wie Sie an ihr Geld kommen.

Viele Spieler die nur einen kleinen Betrag auf ihrem Konto hatten, werden wohl kaum den umständlich Weg gehen sondern einfach auf ihr Geld verzichten. Aber Pokerprofi Blair Hinkle hatte zum Zeitpunkt als die Seite vom Netz getrennt wurde über 1 Million auf seinem Konto. Es dürfte sich freuen, wenn er denn endlich sein Geld wieder sieht – nach nunmehr fast 3 Jahren.

Main Event der PCA

Die ersten beiden Starttage beim Main Event der PCA sind gespielt und 1005 Spieler sind mit von der Partie.710 Spieler meldeten sich am Tag 1B an und dann am Ende des Tages schrumpfte das Teilnehmerfeld auf 448 Spieler herunter.

632 Spieler gehen heute an den Start aber bis zum Start von Tag 2 kann man sich auch noch einkaufen. So man das selbstverständlich möchte.

Hier eine kleine Übersicht das Tages :
Chipleader: Shankar Pillai
PCA 2014 Main Event
Buy-in: $10.000
Spieler: 632/1.005
Preispool: mindestens $10.000.000

Schaut man sich den aktuellen Chipcount an, so findet man leider keine Spieler aus Deutschland. Franz Ditz auf Platz 42 ist momentan bestplazierter deutscher Spieler.
Aber noch ist ja nicht aller Tage Abend.

Von den Pokerprofis sind noch mit von der Partie : Alex Kravchenko,Christophe De Meulder, Chris Moneymaker, Leo Margets, Jonathan Duhamel, Marcel Luske, Dario Minieri, Vanessa Selbst, Angel Guillen, Andre Akkari,Jason Mercier, Joe Cada, Marcin Horecki und Daniel Negreanu.

Hier die momentan zehn besten Spieler mit kombiniertem Chipcount :

1 Shankar Pillai 173900
2 Dylan Hortin 160500
3 Victor Levy 150100
4 Daniel Bavec 149900
5 Rens Feenstra 148400
6 Adalfer Gamarra 145700
7 Jorgen Sandvoll Lindebo 139900
8 Leonardo Emperador 136100
9 Samuel Greenwood 132500
10 Antoine Saout 131600

Fanartikel bei Pokerstars

Bei Pokerstars, einem der größten online Pokeranbieter gibt es gerade eine tolle Aktion : wer sich als neuer Spieler bei Pokerstars registriert wird reich beschenkt . Es gibt Fanartikel in Hülle und Fülle könnte man so sagen.
Ee gibt ein PokerStars T-Shirt und ein Kartendeck mit dem Logo von Pokerstars drauf.
Und dafür muss man nur eine Einzahlung von 20 Dollar ( ! ) tätigen. Soviel ist das T-Shirt ja schon fast wert – finden wir zumindest.

Bei Pokerstars gilt es zuerst die Software herunterzuladen und zu installieren. Hat man sich dann registriert, so erhält jeder neue Spieler eine persönliche Einladung von PokerStars mit dem Bonus-Code.
Und genau dieser Bonus-Code ist das Wichtige. Bei der Ersteinzahlung muss man diesen nämlich eingeben.
Wer noch bis Jahresende ein Konto bei Pokerstars eröffnet und die 20 Euro einzahlt, der bekommt das T-Shirt und das Kartendeck von Pokerstars GARANTIERT.

Dies dürfte DIE GELEGENHEIT für alle sein, die schon immer mal bei Pokerstars ein Konto eröffnen wollten.