Pokerstars trennt sich von einigen Profis

Der online Pokeranbieter Pokerstars gehört zu den “richtig großen Anbietern ” im Geschäft.

Die US-Pokerprofis Dennis Phillips, Bill Chen und Tom McEvoy waren bislang bei Pokerstars unter Vertrag. Doch wie nun von der Seite wickedchopspoker.com berichtet wurde, trennte sich der online Pokergigant von diesen Profis.

Dennis Philips ist vielen durch seinen November-Nine-Status bekannt. Mehr als 4,5 Millionen Dollar bekam er für seinen dritten Platz 2008 als er dritter beim Main Event der WSOP wurde. Im Jahr daraf schaffte er es immerhin auf einen beachtlichen 45 Platz. Viele halten ihn für den bodenständigen Spieler, da er es mit nur 200 Dollar geschafft hatte sich zu qualifizieren.

1983 konnte Tom McEvoy das Main Event der WSOP gewinnen.Ausserdem ist McEvoy als überzeugter Verfechter des Nichtrauchens bekannt geworden. Er verlor viele seiner Freunde und Bekannte an die Suchtkrankheit.

Der Mathematiker Bill Chenn hat zwei WSOP-Bracelets auf seinem Konto zu verbuchen. Er schaffte es immerhin neun mal bei der WSOP ins Geld zu kommen.

Titan Poker

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.